Kantonsspital Obwalden • Brünigstrasse 181 • CH-6060 Sarnen • Telefon +41 41 666 44 22 • E-Mail info@ksow.ch

 

5. Mai 2021 – Internationaler Tag der Händehygiene

KSOW, 04.05.2021

Noch nie war die Händehygiene so aktuell:

Bisher musste die Bedeutung der richtigen Desinfektion immer wieder erklärt werden – das ist seit COVID-19 anders. Das Corona-Virus hat deutlich gemacht, wie es jeder im Wortsinne „in der Hand hat“, die Übertragung von Krankheitserregern zu beeinflussen.

Händehygiene ist zwar für medizinisches Personal und besonders im Operationsbereich von höchster Wichtigkeit, aber auch jeder Einzelne trägt zur Vermeidung von Infektionen bei.

Die Corona-Pandemie hat uns vor Augen geführt, dass jeder Mensch ein potenzieller Überträger von Krankheitserregern ist. Wenn wir unsere Gewohnheiten in Bezug auf die Händedesinfektion bewusst ändern, dann war diese schwierige Zeit wenigstens auch für etwas gut.

Häufig wird in der Öffentlichkeit von „Spitalkeimen“ gesprochen. Das klingt, als ob die Erreger sich dort fest eingenistet hätten und auf geeignete Opfer warten würden. Tatsächlich werden bis zu 90% der multiresistenten Erreger von aussen in die Kliniken eingeschleppt häufig von Patienten selbst, oder von Besuchern. Zum Welttag der Handhygiene am 5. Mai sensibilisieren wir mit den speziellen Schokoladetäfelchen auf ein Hygieneverhalten, das zur Patientensicherheit beiträgt: Die Pflegefachpersonen setzen mit ihrem unermüdlichen Einsatz die Tradition von Florence Nightingale fort. Wir würdigen dies mit dem internationalen Tag der Händehygiene am 5. Mai und sagen DANKE für Ihre Vorsicht, DANKE für Ihre Umsicht, DANKE für Ihre tägliche, beharrliche Einhaltung der Händehygiene!

Händehygiene

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten