Kantonsspital Obwalden • Brünigstrasse 181 • CH-6060 Sarnen • Telefon +41 41 666 44 22 • E-Mail info@ksow.ch

 

Chefärztin Chirurgie

KSOW, 16.04.2019

Dr. med. Gudrun Lindemann, Chefärztin Chirurgie, blickt bereits auf eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Viszeral-Chirurgie (Bauchchirurgie) zurück. Insbesondere ihr Schwerpunkt, die minimal-invasive laparoskopische Colon-Chirurgie (Darmchirurgie), verzeichnet eine Zunahme: Im vergangenen Jahr haben sich mit bisher 40 Fällen deutlich mehr Patientinnen und Patienten als in den Vorjahren entschieden, für ihre Darm-Operation das Kantonsspital Obwalden zu wählen.

Dr. med. Gudrun Lindemann:
«Der Trend in der Viszeralchirurgie geht seit Jahren klar in Richtung minimal-invasive Chirurgie, allerdings muss der Therapieerfolg dem einer offenen OP gleich sein. Auch ist nicht jeder Patient für ein minimal invasives Vorgehen geeignet. Im Bereich der minimal invasiven Colonchirurgie konnten wir durch eine Verbesserung der Stapler-Instrumente sowie auch des Laparoskopieturms deutliche Fortschritte erreichen. Dies kommt den Patienten zugute. Die Rate postoperativer Komplikationen wie beispielsweise Anastomoseninsuffizienzen ist vergleichsweise tief.»

Chefärztin Lindemann

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten